Wem gehört der Tod? (kartoniertes Buch)

Vom Recht auf Leben und Sterbehilfe, Intelligent Leben 9, Intelligent leben - Eine Essay-Reihe
ISBN/EAN: 9783036956480
Sprache: Deutsch
Umfang: 64 S.
Format (T/L/B): 0.5 x 17 x 10.5 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
7,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Der Mensch muss selbst bestimmen dürfen, wann und wie er stirbt. Doch je deutlicher diese Vernunftantwort ausfällt, desto mehr Bedenken kommen auf. Denn wer über Sterbehilfe redet, muss sich auch mit dem eigenen Tod auseinandersetzen. Vielleicht ist es deswegen ein derart empfängliches Thema für Fragen der Kultur, der Religion, aber auch für Mechanismen der Verdrängung. Der Bundestag wird in diesem Jahr intensiv über Sterbehilfe debattieren, nächstes Jahr soll es zur Abstimmung kommen. Wie sieht ein würdevoller Tod aus? Was muss rechtlich erlaubt sein? Wo sind Grenzen zu ziehen?
Josef Girshovich, geboren 1981 in Hannover, studierte Literatur und Jura in Tübingen und an der Brown University in Providence. 2011 erschien sein erstes Buch »Reise nach Jerusalem«. 2013 promovierte er mit einer Arbeit über Kosmopolitismus (erscheint 2015). Er arbeitet als politischer Berater im Deutschen Bundestag und lebt mit seiner Familie in Berlin.