Eure Gesetze interessieren uns nicht! (kartoniertes Buch)

Undercover in europäischen Moscheen - wie Muslime radikalisiert werden
ISBN/EAN: 9783280056820
Sprache: Deutsch
Umfang: 224 S.
Format (T/L/B): 1.8 x 21.3 x 13.5 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
18,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
In der Indoktrination mit islamistischem Gedankengut und antiwestlicher Hetze spielen bestimmte Moscheen nach wie vor eine bedeutende Rolle. Doch wie genau funktioniert das System der Radikalisierung? Welche Rolle spielen die Imame, wer sind die Geldgeber? Welche Aufgaben übernehmen dabei Frauen und welche Bedeutung hat dabei der Islamunterricht bei Erwachsenen und vor allem bei den Kindern? In Moscheen recherchieren zu wollen, ist sehr schwierig, da in der Regel weder die Verantwortlichen noch die Imame offiziell Interviews geben. Deshalb gibt es nur wenige journalistisch seriöse Berichte aus dem Inneren der muslimischen Gotteshäuser, da westliche Journalisten normalerweise keine Chance bekommen, die hierfür notwendigen Kontakte aufzubauen. Diese Reportage, die unter großem persönlichem Einsatz entstand, zeigt, wie in einigen Moscheen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Radikalisierung betrieben wird, und warum die Schließung einzelner Gotteshäuser allein nicht ausreicht. Auch diese fast zweijährige Untergrundrecherche war für Shams Ul-Haq extrem riskant, da er die Verbindungen zwischen Terrororganisationen, Moscheen und Imamen schonungslos aufdeckt. Shams Ul-Haq arbeitet seit über zehn Jahren mit namhaften Print- und TV-Medien in Europa zusammen, dabei unter anderem N-TV, Welt (N24), ZDF, Spiegel, Sonntagszeitung, Cicero, Kleine Zeitung, Focus Magazin und viele weitere.
Shams Ul-Haq, deutscher Terrorismus-Experte und Undercover-Journalist mit pakistanischen Wurzeln, veröffentlichte bereits 2016 ein Aufsehen erregendes Buch über die Situation in den Flüchtlingsheimen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz und legte sich dabei insgesamt 35 falsche Identitäten zu. Jetzt tauchte er erneut zwei Jahre lang unter, gab sich unter anderem als Geschäftsmann aus und suchte unter dieser falschen Identität über 100 Gebetshäuser in ganz Europa auf. Seine ernüchternden Ergebnisse stehen in seinem neuen Buch "Eure Gesetze interessieren uns nicht".