Der Kampf um die Zweite Welt (gebundenes Buch)

Imperien und Einfluss in der neuen Weltordnung
ISBN/EAN: 9783827005991
Sprache: Deutsch
Umfang: 623 S.
Format (T/L/B): 4.5 x 22 x 15 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
26,00 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Innerhalb weniger Jahre hat sich das geopolitische Gefüge des noch jungen 21. Jahrhunderts dramatisch gewandelt. Neue Konstellationen sind plötzlich denkbar oder schon Realität. Neben der angeschlagenen Supermacht USA schicken sich zwei weitere Global Player an, ihre Interessen und ihren Einfluss bei der Gestaltung der zukünftigen Weltordnung geltend zu machen: die Europäische Union und China. Das Augenmerk dieser sehr unterschiedlichen "Imperien" neuen Stils liegt dabei vor allem auf den Staaten der Zweiten Welt - jener großen und doch erstaunlich unterschätzten Gruppe von Ländern, in denen der Wohlstand der Ersten Welt auf das Elend der Dritten Welt prallt. Die strategische und ökonomische Bedeutung dieser Staaten in Osteuropa, Zentralasien, Lateinamerika, dem Nahen Osten und in Ostasien ist laut Parag Khanna kaum zu überschätzen. Die Art und Weise, wie sie auf die Herausforderungen der Globalisierung und auf die Avancen der drei "Imperien" reagieren, wird entscheidend für die zukünftige Weltordnung sein. Parag Khannas Eindrücke aus erster Hand, sein Blick für die großen Zusammenhänge wie fürs Detail und seine radikal neue Perspektive machen sein Buch zu einem unerlässlichen Wegweiser für jeden, der verstehen will, wie die Globalisierung voranschreitet und welche Krisen, Chancen und Herausforderungen das immer komplexer - und fragiler - werdende weltpolitische Machtgefüge birgt.
Parag Khanna ist Experte für Geopolitik und ein gefragter Berater in verschiedenen Bereichen der internationalen Beziehungen. Er arbeitet für das Weltwirtschaftsforum in Davos und für namhafte amerikanische Think Tanks, u. a. für die Brookings Institution. Er veröffentlicht regelmäßig Artikel und Essays in Zeitungen wie The New York Times, Washington Post und Financial Times. Parag Khanna lebt in Washington, D. C.